Biologie-Schule.de

Kompaktes Wissen für Schule und Studium

Biologie-Schule.de

Das Nachschlagewerk für Biologie

Der Afrikanische Elefant - Steckbrief

Steckbrief

Afrikanischer Elefant Name: Afrikanischer Elefant
Weitere Namen: Afrikanischer Steppenelefant
Lateinischer Name: Loxodonta africana
Klasse: Säugetiere
Größe: 2,5 - 3,2m
Gewicht: 3 - 6 Tonnen
Alter: 50 - 70 Jahre
Aussehen: graue Haut, große Ohren
Geschlechtsdimorphismus: Ja
Ernährungstyp: Pflanzenfresser (herbivor)
Nahrung: Blätter, Baumrinde, Gräser, Wurzeln
Verbreitung: Afrika (insb. Ostafrika)
ursprüngliche Herkunft: Afrika
Schlaf-Wach-Rhythmus: tag- und nachtaktiv
Lebensraum: afrikanische Steppe, Halbwüste
natürliche Feinde: ausgewachsene Elefanten ohne natürliche Feinde
Geschlechtsreife: frühstens um das 10. Lebensjahr herum
Paarungszeit: ganzjährig möglich
Tragzeit: 22 Monate
Wurfgröße: 1 Jungtier
Sozialverhalten: Herdentier
Vom Aussterben bedroht: Gefährdet

Weitere Steckbriefe von Tieren findest du im Tierlexikon.

Interessantes über den Afrikanischer Elefant

Afrikanischer Elefant

  • Der Afrikanische Elefant oder Loxodonta africana beschreibt eine Art innerhalb der Elefantenfamilie, die wie der Name schon verrät in Afrika beheimatet ist.
  • In der Vergangenheit weit verbreitet, besiedelt der Afrikanische Elefant heute nur mehr wenige Gebiete in Ost- und Südafrika, die als Nationalparks unter Naturschutz stehen.
  • Der Handel mit Elfenbein und die kontinuierliche Zerstörung seiner Lebensräume haben dazu geführt, dass heute nur mehr wenige hunderttausend Tiere in ganz Afrika leben.
  • Der Afrikanische Elefant besiedelt unterschiedliche Habitate und ist grundsätzlich anpassungsfähig, wenn Nahrung, Wasser und schattige Stellen zur Verfügung stehen.
  • Er hält sich hauptsächlich im Flachland auf, ist aber auch in Lagen von bis zu fünftausend Metern Höhe anzutreffen.
  • Bei einer durchschnittlichen Größe von etwas über drei Metern bringt er ein Gewicht von bis zu fünf, seltener bis zu sieben Tonnen auf die Waage.
  • Auffallend sind seine großen Stoßzähne, die sowohl die Bullen als auch die Kühe besitzen, wobei jene der Kühe ab einem gewissen Lebensalter nur mehr länger, jene des Bullen hingegen auch kontinuierlich breiter werden.
  • Die Stoßzähne können Längen von bis zu drei Metern erreichen und wiegen bis zu hundert Kilogramm.
  • Auch die riesigen Ohren sind ein deutliches Erkennungsmerkmal des Afrikanischen Elefanten. Sie dienen dazu, im heißen Klima überschüssige Körperwärme abzugeben.
  • Die Haut des Elefanten ist sehr empfindlich, obwohl sie zwei Zentimeter dick ist.
  • Vor Sonnenbrand und zu starker Hitzeeinwirkung schützen sich Afrikanische Elefanten, indem sie ihre Haut mit Schlamm bespritzen.
  • Ein Afrikanischer Elefant benötigt pro Tag bis zu dreihundert Liter Wasser.
  • Die Wasserquellen werden mit dem sensiblen langen Rüssel aufgespürt.
  • Auf der Suche nach Wasser und pflanzlicher Nahrung legen die Afrikanischen Elefanten bis zu zwölf Kilometer pro Tag zurück.
  • Die Paarung erfolgt saisonunabhängig. Um ein Weibchen zu begatten, schließen sich die sonst einzelgängerischen Bullen vorübergehend den weiblichen, von einer dominanten Leitkuh angeführten Herden an.
  • Nach einer Tragzeit von 22 Monaten bringt die Kuh ein Kalb zur Welt, das das gesamte erste Lebensjahr gesäugt wird.
  • Elefanten erreichen ein Lebensalter von bis zu siebzig Jahren.