Biologie-Schule.de

Kompaktes Wissen für Schule und Studium

Biologie-Schule.de

Das Nachschlagewerk für Biologie

Das Biotop

Was ist ein Biotop? Definition:

Als Biotope (griech. bios = Leben, topos = Ort) bezeichnet man in der Biologie bestimmte, abgrenzbare Lebensräume. Ein Biotop ist getrennt von den in ihr lebenden Organismen (Biozönose) zu betrachten, wenn auch keine Ausklammerung stattfinden kann, weil ein Biotop erst durch die bewohnenden Lebewesen zum Biotop wird. Dabei existiert kein Unterschied, ob der Lebensraum auf natürlichem Wege-, oder durch den Einfluss des Menschen entstanden ist.
Biotop und Biozönose bilden zusammen ein Ökosystem.

Biotope  
Eine nicht abschließende Aufzählung einiger Biotoptypen:
Wasserbiotope: Stillgewässer (Seen, Weiher, Tümpel, Teiche); Fließgewässer (Bäche, Flüsse, Flussufer)
Waldbiotope: Auenwälder, Bruchwälder, Sumpfwälder, Nadelwälder
Freilandbiotope: Wiesen (Blumenwiesen, Laubwiesen, Salzwiesen, Streuobstwiesen, Trockenwiesen, Feuchtwiesen)
Feuchtbiotope: Moore, Sümpfe, Röhrichte, Wattlandschaften
Wüstenbiotope: Sandwüsten, Steinwüsten, Felswüsten, Kieswüsten, Salzwüsten, Eiswüsten

Zusammenfassung

  • Ein Biotop (griech. bios = Leben, topos = Ort) ist ein abgrenzbarer Lebensraum, wie z.B. Flüsse, Wälder oder Wüsten.

Weiterführende Links