Biologie-Schule.de

Kompaktes Wissen für Schule und Studium

Biologie-Schule.de

Das Nachschlagewerk für Biologie

Wie lang ist ein DNA-Strang?

 

Kim (17) fragt:

"Meine nächste Klausur in Biologie behandelt das Thema Genetik und DNA. Dazu habe ich eine Frage und zwar wie lang eigentlich so ein Dna Strang ist?"

| 05.01.2013 | Genetik | Schon gewusst? |

Wie lang ist ein DNA-Strang?
Die Länge eines DNA-Strangs unterscheidet sich sehr stark von Organismus zu Organismus, jedoch nur im außerartlichen Sinne, denn die Unterschiede der DNA Länge von Mensch zu Mensch sind nur unwesentlich.
Würde man den DNA-Doppelstrang einer beliebigen menschlichen Zelle entwinden und einen Einzelstrang an ein Maßband halten, käme man auf eine unfassbare Länge von ca. 2m. Diese Länge wird in erster Linie durch die gewundene Helixstruktur möglich, durch die eine enorme Anzahl von Basenfolgen auf sehr kleinem Raum realisiert (lediglich 2,5 Nanometer) werden kann. Aus ungefähr drei Milliarden Basenpaaren besteht das menschliche Genom, von denen allerdings nur 5% kodierende DNA darstellen. Bedeutet im Umkehrschluss das 95% unserer DNA für die Ausprägung der Merkmale gar nicht verantwortlich sind. Welche Funktion die nichtkodierende Desoxyribonukleinsäure inne hat, ist bisher unbekannt. Vermutungen reichen von "Überresten" aus der Evolution, bis hin zu möglichen an/abschaltbaren Genstrukturen. Weitgehend einig sind sich die Wissenschaftler in der Hinsicht, das diese riesige Anzahl von Genen zumindest nicht vollständig nutzlos sein kann und einen bisher unbekannten Zweck erfüllt.
Im übrigen sagt die Gesamtlänge der DNA nichts über die Komplexität oder Intelligenz des Lebewesens aus. So haben einige Molcharten im Vergleich zum Menschen eine deutlich längere DNA.