Biologie-Schule.de

Kompaktes Wissen für Schule und Studium

Biologie-Schule.de

Das Nachschlagewerk für Biologie

Genregulation durch Endprodukt-Repression

am Beispiel von Tryptophan (trp-Operon)

Die Endprodukt-Repression basiert auf dem Operon-Modell von Jacob und Monod.

Befindet sich bei dem Prokaryot E. coli kein Tryptophan in der Zelle, ist der Repressor inaktiv und die Transkription sorgt für die Synthese der Proteine trpE, trpD, trpC, trpB und trpA und damit zu einen Anstieg der Konzentration von Tryptophan.
Das Tryptophan sorgt auch wieder selbst für eine Hemmung seiner Synthese (negative Rückkopplung), denn es bindet am Repressor und aktiviert diesen. Dadurch wird die Transkription für die Synthese von Tryptophan wieder gestoppt.

Zusammengefasst:
Kein Tryptophan: Transkription läuft ab. Enzyme die Tryptophan aufbauen werden synthetisiert. (Repressor inaktiv)
Mit Tryptophan: Das gebildete Tryptophan bindet sich an den Repressor und verändert dessen Struktur (Repressor aktiv). Die Transkription für die Synthese von Tryptophan wird gestoppt.

Zusammenfassung

  • Das trp-Operon sorgt bei Prokaryoten für die Synthese von Tryptophan
  • Tryptophan vermindert als Effektor die Synthese von tryptophan-aufbauenden Enzymen