Biologie-Schule.de

Kompaktes Wissen für Schule und Studium

Biologie-Schule.de

Das Nachschlagewerk für Biologie

Dichteabhängige Faktoren

Populationsdynamik/Populationsökologie

Man unterteilt Faktoren die auf Populationen einwirken in dichteunabhängige- und dichteabhängige Faktoren. Dichteabhängig ist ein Faktor wenn er in Verbindung mit der Anzahl der Individuen einer Population steht:

Intraspezifische Konkurrenz: Innerartliche Konkurrenz um Nahrung, Fortpflanzungspartner und Lebensraum

Spezifische Fressfeinde: Fressfeinde die zum Beutetier in einer Räuber-Beute-Beziehung stehen. Steigt die Anzahl der Beutetiere, steigt auch die Anzahl der Räuber.

Dichtestress: Häufige Begegnungen mit Artgenossen führt zur Ausschüttung von Stresshormonen und Aggressionen (z.B. bei Tiere die normalerweise Einzelgänger sind)

Parasiten: Je höher die Populationsdichte, desto leichter können sich Parasiten verbreiten

Infektiöse Krankheiten: Bei steigender Populationsdichte nimmt auch die Möglichkeit einer Übertragung von infektiösen Krankheiten durch Bakterien oder Viren zu

Zusammenfassung

  • Dichteabhängige Faktoren sind abhängig von der Größe der Population und beeinflussen dieselbige.

Weiterführende Links